Montag, 26. November 2007

Nach Hause kommen

Gestern habe ich es gewagt und mit dem zweiten Teil des Fantasyschinkens begonnen. Ich kann nur allen Autoren empfehlen, Mehrteiler zu schreiben. Es ist wie nach Hause kommen, man fällt seinen Figuren geradezu um den Hals, drückt sie an sich und wispert ihnen ins Ohr, wie sehr man sie vermisst hat. (Das führte übrigens dazu, dass ich am liebsten alle auf einmal auftreten lassen wollte, dramaturgisch höchst unprofessionell.)
Kurz, das reine Vergnügen. Ich muss nicht mehr überlegen, wer in welcher Situation was sagen oder wie reagieren würde, ich weiß wie jeder zum jeweils anderen steht. Ein bisschen wie beim Familientreffen.

Kommentare:

ChiliLady hat gesagt…

wo gibt es den ersten Teil und wie heißt er?
ich bin gerade erst bei meinem ersten Buch ^^

Ursula hat gesagt…

Hallo Chililady!

Der erste Teil ist derzeit gerade auf Agentensuche ... weswegen ich schon seit Wochen auf Nadeln sitze. Geduld ist nämlich so gar nicht meine Stärke. Sobald es Neuigkeiten gibt, schreibe ich sie sicher gleich hier rein.
Für dein Buch wünsche ich dir viel Glück (und auch gleich einen Haufen Geduld, den brauchen leider alle Autoren).

 

kostenloser Counter