Freitag, 24. Oktober 2008

Papyrus II

Heute hab ich die Demoversion von Papyrus Autor ausprobiert. War sehr amüsant und auch herausfordernd. Man muss nämlich die Eschbach'schen Autoren-Spezial-Funktionen erst mal finden - und oh, das ist nicht einfach.
Aber ich war erfolgreich und im ersten Überschwang ließ ich die Stilanalyse mit allen Rohren gleichzeitig auf die zwei ausgewählten Seiten Text schießen. Kurz: Es war bunt und verwirrend. Gleichzeitig aber genial, weil praktisch jedes Wort hinterfragt wurde, jedes unter einem anderen Aspekt. Manche sogar mehrfach. Bedenklich.
Nein, ganz im Ernst: Die Autoren-Features sind toll, man sollte sie nur einzeln und hintereinander anwenden.

Ein schnelles Update auch noch zum letzten Posting: Ich habe die Funktion fürs Zeichenzählen entdeckt - sie ist nicht nur vorhanden sondern kann sogar gleichzeitig den markierten und den Gesamttext zählen. Wow. Ich bin zuversichtlich, dass auch die Autokorrektur irgendwo schlummert und nur darauf wartet gefunden und wachgeküsst zu werden.

Kommentare:

Wulf hat gesagt…

Liebe Ursula,

gespannt verfolge ich Deine Testerfahrungen. Gibt es bei Papyrus denn auch eine Statistikfunktion - eine, die z.B. das Tagespensum in Seiten oder Zeichen anzeigt? Fände ich nicht schlecht.

Liebe Grüße,
Wulf

Ursula hat gesagt…

Lieber Wulf!

Ich hab die letzten Tage über immer wieder mal gesucht - bis jetzt habe ich das nicht gefunden. Aber viele Funktionen sind listig versteckt :-)

Alles Liebe
Ursula

 

kostenloser Counter