Donnerstag, 19. Juni 2008

Maschine läuft noch

Ich vermelde: 6500 Zeichen gestern, die zwar nicht gut sind, aber unbestritten vorhanden. Die Maschine läuft noch, hurra. Und Überarbeiten ist ohnehin eine Art Hobby von mir.
Am meisten begeistert mich, wie schnell ich wieder mitten in der Geschichte stecke, was den Verdacht in mir nährt, dass ich sie gar nie richtig beiseite lege.
Weil alles eine Schattenseite haben muss, schwindet mit der Schreibfreude die letzte vorsommerliche Motivation, mich dem geballten Berufsstreß auszusetzen, was aber nicht das Geringste an meinen Deadlines ändert.
Lotto? Banküberfall? Andere Ideen? Reich heiraten?
Was mich an einen bösartigen Scherz aus meiner Studentenzeit erinnert, demzufolge die Idealmaße eines Ehemannes 50 - 95 - 40 lauten.
(50 Millionen am Konto, 95 Jahre alt und 40 Grad Fieber)

Mit dieser Geschmacklosigkeit ziehe ich mich zurück und gehe mir ansehen, wie Portugal Deutschland aus dem Turnier wirft.

12 Stunden später, Edit und Erratum: Komplette Fehleinschätzung meinerseits. Wie gut, dass ich nie wette.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Es gibt auch nette Männer mit Geld.

Also, öhm, da könntest du dann beides behalten, verstehste?

Grinse-Grüße

Ruth

Ursula hat gesagt…

Liebe anonyme Ruth!

Wehe, du nimmst mich nochmal ernst, wenn ich einen schlechten Scherz mache ;-)
Außerdem: Wusstest du nicht, dass nette Männer mit Geld immer vergeben sind?

Liebe Grüße
Ursula

Petra hat gesagt…

Selbst ist die Frau. ;-)

 

kostenloser Counter