Dienstag, 26. Februar 2008

Örtlichkeiten

Ich sitze gerade an einer neuen Idee, die in den nächsten Wochen zumindest Exposé- und Leseprobenumfang anehmen soll. Und irgendein Teil von mir hat beschlossen, dass der Roman in Londons Außenbezirken spielen soll.

In Wahrheit ist das höchst unpraktisch. Ich kenne London zwar, aber bei weitem nicht gut genug. Vor allem nicht die Ecken, auf die es mir ankäme. Ich müsste mich mit dem Schulsystem vertraut machen, mit „normalen“ Tagesabläufen der Londoner Jugendlichen. Ich habe eine Wohnsiedlung im Kopf, von der ich nicht einmal weiß in welchem Stadtteil sie so oder ähnlich existieren könnte. Ich habe keine Ahnung, welcher Schultyp die sozialen Strukturen aufweist, die ich für die Geschichte brauche.

Nicht, dass sich all das nicht herausfinden ließe. Aber eigentlich ist es nicht nötig. Die Geschichte würde in Hamburg, Sydney oder Kapstadt ebensogut funktionieren. Nur, dass ich sie nicht in Hamburg, Sydney oder Kapstadt sehe. Und schon gar nicht in Wien.

(Dabei kann ich Autoren, die bewusst Lokalkolorit an den Haaren herbeiziehen, überhaupt nicht leiden ...)

Kommentare:

Wulf hat gesagt…

Liebe Ursula!

Das hört sich schon mal sehr interessant an. Da wäre sicherlich eine Recherchereise nicht schlecht - gib's zu, deswegen London ;-)

Naja, und im Notfall gibt es ja auch noch das Internet und Leute, die Leute kennen, die dort leben ...

Bin gespannt, was für eine Story Du da ausheckst ;-)

Liebe Grüße
Wulf

teamor hat gesagt…

Liebe Ursula,

ich kann diese fixe Idee, die dich nach London zwingt, gut nachvollziehen. London ist nun mal nicht Wien oder Sydney... und auch die Menschen sind nicht überall gleich. Die richtige Verortung deiner Geschichte bringt einen Input, der nur dort richtig funktioniert.
Wobei ich Sydney als Stadt zum "vor Ort recherchieren" auch nicht von der Hand weisen würde ;-))

ICh bin ebenso gespannt und werde dich am 8. März bestimmt deswegen löchern - also wappne dich!

Sehnsüchtig nach London schielend
Gabi

Ursula hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Ursula hat gesagt…

Lieber Wulf, meinst Du, mein Unterbewusstsein spielt mir einen Streich? Wär natürlich möglich :-))
Virtuell war ich gestern schon stundenlang in London (falls Du die Seite nicht kennst http://www.londonleben.co.uk/ ist sehr empfehlenswert!)

Gabilein, ich schiele eigentlich IMMER sehnsüchtig nach London. English Breakfast im Pub - hach!

Alles Liebe!
Ursula

 

kostenloser Counter