Montag, 10. September 2007

Hallo, mein Name ist Ursula ...

... und ich bin süchtig.
Meine Droge ist legal, und während es vor einiger Zeit noch Beschaffungsprobleme gab, bekommt man sie jetzt in jedem zweiten Wiener Schreibwarengeschäft, von den Buchhandlungen ganz zu schweigen:
Paperblanks.
Die schönsten Notizbücher der Welt, das Papier schreit einerseits danach, beschrieben zu werden, verlangt andererseits aber nach würdigen Inhalten und perfekter Form. Auf gut Deutsch: Meistens kaufe ich sie nur, und schreibe nie etwas hinein. Grob geschätzt besitze ich aktuell sieben völlig unberührte Exemplare und letztens kam ein weiteres dazu - dieses:

Geplant ist, dass ich alle Arten von historischen Details zu selbst erfundenen Ländern darin sammeln und verwalten werde. Wir werden sehen. Vielleicht ist es mir auch zu schade dafür und ich mache meine Notizen weiterhin in abgegriffenen A4-Blocks, damit mich nicht jedes durchgestrichene Wort schmerzt.
Somit lege ich heute einen Eid ab, dass dies das letzte Notizbuch war, das ich 2007 gekauft habe. Für mich selbst jedenfalls. Keine Notizbücher mehr.

Außer, sie sind wirklich schön.

Kommentare:

teamor hat gesagt…

Ach Ursula,

schon wieder habe ich eine Gemeinsamkeit mit dir entdeckt. Darf ich mich deiner Anonymen Schönschreibbuch-Gruppe anschließen? Ich gebe es auch öffentlich zu: Meine Sammlung umfasst 5 dieser Wunderwerke. Und ich bin tatsächlich noch lange nicht so weit, hier schwören zu können, damit Schluss zu machen.
Ich habe sie ursprünlgich als Tagebücher gekauft. Zwei davon sind auch tatsächlich in Verwendung genommen worden. Ein drittes trägt die Geheimnisse von Teamor Mondaman in sich und die letzten beiden (mein Liebstes ist das mit den winzigkleinen rosa Röschen drauf) sind den nächsten Romanen versprochen, die ich gebären werde, wenn grad kein Computer in der Nähe ist...
Sie warten noch auf meine geplante Reise um die Welt, auf der ich ausschließlich auf edlem Papier schreiben will.
Ich hab nur keine Ahnung, in welchem Leben...

Herzliche Grüße von einem mitfühlenden Junkie (leider immer noch ganz uneinsichtig :-))
Gabi

EvaMaria hat gesagt…

Hallo Ursula.
O je, ich leide an der selben Droge, aber ich will nicht auf Entzug...
Warum auch...

Eva Maria

Ursula hat gesagt…

Liebe Mitbetroffene :-)

Ich habe schon vor einiger Zeit mit einem ebenfalls lieben Mitbetroffenen die Idee entwickelt, eine Selbsthilfegruppe zu gründen, und nachdem es offenbar genug Junkies gibt - wer weiß, vielleicht tun wir es ja wirklich???

Und weil ich gemein bin und nicht alleine leiden will, hier ein link: www.paperblanks.com

Habt einen schönen Tag!
Ursula

 

kostenloser Counter